Speedy Wanderung 2023, auf dem Hasliberg

Am Samstagmorgen, den 12. August 2023, versammelten sich einige wanderfreudige Speedys (auch bekannt als die herti Chärn) am Allmändli Parkplatz in Malters. Wir machten uns in Privatautos auf den Weg zum Brünigpass. Kaum hatten wir die Autos verlassen, begann es zu regnen. Dies hinderte uns jedoch nicht daran, unseren Plan umzusetzen. Wir wanderten über die Brünig Schwingarena zum Restaurant Waldegg. Da der Regen nicht nachlassen will, wird der Wettergott mit dem Öffnen einer Flasche Weisswein beschwichtigt. Und siehe da, die Sonne kommt prompt zum Vorschein.
Unsere Wanderung begann auf dem Panoramaweg in Richtung Hasliberg. Das Wetter verbesserte sich allmählich, und manche von uns kamen ordentlich ins Schwitzen. Der gasbetriebene Kühlschrank am Wegesrand kommt da gerade richtig. Wir bedienten uns an den Glacen, Käse und Wurst und man zahlt artig in das kleine Kasseli.
Die Wanderung führte uns weiter auf dem Panoramaweg durch Wald und über Wiesen. Bei Hasliberg Hohfluh wurde der Wanderweg steiler. Eine kurze Pause vor dem Dorflädeli ermöglichte uns, etwas zu verschnaufen. Anschließend setzten wir unseren Weg in Richtung Hasliberg Twing fort.
An der Familia Feuerstelle Beutefluh legten wir eine Mittagspause ein, genossen Leckereien aus unseren Rucksäcken und einen Schluck Rotwein.
Zurück auf dem Panoramaweg spazierten wir bei strahlendem Sonnenschein und Blick auf den Rosenlauigletscher weiter. Am Bistro-Badesee gönnten wir uns eine Abkühlung. Wir badeten, ließen unsere Füße im Wasser baumeln und genossen Wein und Bier.
Die Wanderung war jedoch noch nicht zu Ende. Wir schnürten erneut unsere Schuhe und schwangen die Rucksäcke auf unsere Rücken. An der Talstation Twing nahmen wir die Gondel auf 1840 m ü. M. nach Käserstatt. Über den Zwergenweg wanderten wir durch das Hochmoor zur Balisalp. Die Aussicht wurde immer beeindruckender, und wir genossen das herrliche Wetter auf dem Hasliberg. Die Zwergenhäuser, die Seilbahn und die Hängebrücke begeisterten einige von uns mehr als andere.
Beim Chalet Wolftännli erwarteten uns Irene und Max mit einem Aperitif. Wir genossen das atemberaubende Panorama und liessen uns von den aufkommenden Wolken und dem kurzen Gewitter nicht aus der Ruhe bringen. Wir schützten das Feuer mit Sonnenschirmen, und bald darauf gab es ein köstliches Risotto, Fleischgrilladen und Salat. Zu unserer Überraschung serviert das Küchenteam noch ein leckeres Dessert. Vielen Dank!
Mit Wein, Bier, Musik und angeregten Gesprächen genossen wir den Abend, bestaunten die zahlreichen Sterne und Satelliten am Himmel, bevor einige von uns früher und andere später ins Bett gingen.
Am Sonntagmorgen, bei erneut bestem Wetter, füllten wir unsere Bäuche mit Rösti, Spiegelei und Zopf beim Frühstück. Gemeinsam säuberten wir die Unterkunft und zogen die Bettbezüge ab. Jemand opferte sogar sein Parfüm, um sicherzustellen, dass es auch in den Toiletten angenehm duftete. 😊
Die Wandergruppe machte sich noch vor dem Mittag auf den Rückweg Richtung Brünigpass. Die 150 Höhenmeter im Wald wurden schnell überwunden. Dann ging es nur noch bergab, was ganz schön auf die Knie ging. Unterwegs bewunderten wir eine große Blindschleiche und genossen immer wieder die Aussicht. Bei einer kleinen Rast auf dem Rückweg gab es erneut etwas aus den Rucksäcken und natürlich wieder einen Becher Rotwein.
Als wir wieder bei den Autos ankamen, verstauten wir unsere Rucksäcke und fuhren zum Abschluss zu Irene und Hans. Bei einem Glas Wein, Bier oder Most ließen wir die Wanderung 2023 ausklingen und hofften darauf, dass in drei Jahren noch mehr Mitglieder dabei sein würden.
Vielen Dank an alle, die dabei waren. Es hat riesigen Spaß gemacht.
Mit herzlichen Grüßen, Euer Wanderguide 😊
 

Unterstützte Rennfahrer 2024

Team Bolliger

Team Bolliger

Dominique Aegerter

Dominique Aegerter

Marcel Brenner

Marcel Brenner

Alessandro Binder

Alessandro Binder

Markus Barmettler

Markus Barmettler